Präsidenten haben eine lange Lebensdauer in der Nieder-Röder Fassenacht. Seit Beginn im Jahre 1950 haben erst 5 Präsidenten bei der Turngemeinde zur Glocke gegriffen.

 

Der "Hosebloßer" übernahm das Amt des Präsidenten 1982 von seinem Vorgänger Wendelin Schüler und schaffte erfolgreich den Umzug der Gala-Fremdensitzungen vom traditionsreichen Kinosaal des Gasthauses ZUR EISENBAHN in das neu gebaute Bürgerhaus an der Grundschule. Er musste allerdings auch die dunklen Stunden der Nieder-Röder Fassenacht durchstehen, denn 1990 (Umbau des Bürgerhauses) und 1991 (Golf-Krieg; Überfall des Irak auf Kuwait) fielen die Gala-Fremdensitzungen in Nieder-Roden aus und konnten erst 1992 wieder aufgenommen werden.

Präsident Bernhard Koser (1982 - 2002)

Als Sitzungspräsident Nachfolger von Bernhard Koser und seit 2003 damit schon das 11. Jahr im Amt.

Der leidenschaftliche Tänzer im Männerballett steht schon seit 1990, vor allem im Duett mit Bernd Keller, auf der Bühne und hat mit seinem Sohn Daniel auch schon den entsprechenden Fassenachts-Nachwuchs an Bord.