Neben den Gruppen sind Einzelauftritte von Büttenrednern, Protokollern und Sängern das Salz in der Suppe der Gala-Fremdensitzung. Und am Ende darf der Präsident nicht fehlen, der alles zusammen hält und durch das Programm führt

Präsidenten haben eine lange Lebensdauer in der Nieder-Röder Fassenacht. Seit Beginn im Jahre 1950 haben erst 5 Präsidenten bei der Turngemeinde zur Glocke gegriffen.

 

In der traditionell politisch eher unkritischen Nieder-Röder Fassenacht hat der Protokoller die Aufgabe und auch das Recht, das politische Geschehen in Stadt, Land, Bund und Welt kritisch zu hinterfragen.

 

Die Krone der Fassenacht ist die Büttenrede. In ihr stellt der Akteur sein Programm dar und bringt auf vielfältige Art und Weise sein Publikum zum Lachen.

 

Unverzichtbarer Bestandteil eines Auftritts auf der Bühne ist die professionelle Begleitung sowie die Übergabe des Ordens an männliche Akteure durch die Zeremonienmädchen. Dafür müssen Zeremonienmädchen das ganze Jahr über hart trainieren